• Image
  • Image
  • Image
  • Image

Koper

Slowenien

Im Jahre 568 flüchteten Einwohner des nahe gelegenen Triest vor den Langobarden nach Koper. Zu Ehren des byzantinischen Kaisers Justinian II. wurde die Stadt in Justinopel umbenannt.

Aus dem Jahr 932 ist ein bereits bestehender Handel zwischen Venedig und Koper überliefert. Im Krieg zwischen Venedig und dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation stand Koper auf der deutschen Seite und wurde dafür von Kaiser Konrad II. im Jahr 1035 mit der Verleihung der Stadtrechte belohnt. 1278 wurde Koper Teil der Republik Venedig.

Die Stadt wurde zum Verwaltungszentrum des venezianischen Istriens und wurde von den Venezianern seitdem lateinisch Caput Histriae, italienisch Capo d"Istria, Haupt(-stadt) Istriens, genannt. Daraus leitet sich der heutige italienische Name Capodistria ab.

Nach der k.u.k. Volkszählung im Jahr 1900 lebten in Koper 7205 italienische, 391 slowenische, 167 kroatische und 67 deutsche Einwohner.

1918 fiel Koper mit dem gesamten Küstenland an Italien, 1947 wurde es Teil der Zone B des Freien Territoriums Triest, die unter jugoslawischer Verwaltung stand. Bei der Auflösung und Aufteilung des Territoriums 1954 fiel es an Jugoslawien. Die großteils italienischsprachige Bevölkerung floh von 1943 bis 1954 nach Italien.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Koper

Kommentare und Bewertungen

Keine Bewertungen / Kommentare vorhanden.
Aufenthalt
Hotel suchen
  • 24.Mo - 31.Mi
    April - Mai
    2017

    Wochenprogramm | Bad Kleinkirchheim

    Bad Kleinkirchheim - Nockberge | Bad Kleinkirchheim
  • 24.Mo - 31.Mi
    April - Mai
    2017

    Wochenprogramm der Region Villach

    Villach und Umgebung | Villach
  • 24.Mo - 31.Mi
    April - Mai
    2017

    Veranstaltungen Villach Stadt

    Innenstadt Villach | Villach